Gast » Anmelden

Kartenebenen

Die Standard-"Kartenansicht" enthält in der Voreinstellung folgende Geodatendienste (WMS):

Geodatendienst

Kartenebene

Inhalt

sichtbarer Maßstabsbereich

Verwaltungseinheiten

Administrative boundary (...)

Grenze

Sichtbarkeit abhängig vom Maßstab

Hintergrundkarte

Basiskarte

Hessenkarte

immer sichtbar

WMS_HE_Luftbilder

DOP Info

Aufnahmedatum

> 1:10.000

DOP_ALK_T

Luftbildkarte

> 1:10.000

DOP

Luftbild

> 1:10.000

WMS_HE_Karten

Liegenschaftskarte_Graustufenlayer

Graustufen-Ausgabe

> 1:5.000

Liegenschaftskarte

Farb-Ausgabe

> 1:5.000

 

Alle weiteren im Geoportal Hessen auffindbaren Geodatendienste (WMS) müssen gesondert in die Kartenansicht geladen werden. In der Baumstruktur der Kartenebenen werden die jeweiligen Geodatendienste Ordner-separiert  aufgelistet. Der zuletzt geladene Geodatendienst wird an oberster Stelle angezeigt.

In der Baumstruktur können folgende Einstellungen vorgenommen werden:

Abbildung Kartenebenen

Symbol für Geodatendienst, ein Klick darauf öffnet ein Funktionsmenü

Schließen der Unterstruktur.

Öffnen der Unterstruktur zur Auflistung einzelner Kartenebenen

Hierüber kann ein Geodatendienst aktiviert oder deaktiviert werden. Ist der Geodatendienst deaktiviert, wird dessen Ordnersymbol rot durchgestrichen  .

Hinweis: Das Setzen oder Entfernen des Hakens aktiviert oder deaktiviert alle Ebenen des Dienstes. Ist der Haken entfernt, das Ordnersymbol aber nicht rot durchgestrichen, dann ist mindestens eine Ebene des Dienstes ausgeschaltet.

Hintergrundkarte

Titel des Geodatendienstes; durch die Anwahl des Titels werden in einem neuen Fenster die Metadaten des Dienstes angezeigt

Basiskarte

Titel der Kartenebene (Layer); durch die Anwahl des Titels werden in einem neuen Fenster die Metadaten ders Kartenebene angezeigt

Öffnen eines Funktionsmenüs


Über den 1. Haken kann eine Kartenebene eines Geodatendienstes aktiviert oder deaktiviert werden.
Über den 2. Haken lässt sich die Abfrage von weiteren Daten (WMS-Featureinfo) steuern. Bei deaktiviertem Haken ist eine Abfrage nicht möglich. Wird der 2. Haken gesetzt kann eine Abfrage erfolgen. Lässt sich der 2. Haken nicht aktivieren, dann ist die Kartenebene nicht abfragbar.
Das Tool für die Datenabfrage finden Sie unter der Schaltfläche "WERKZEUGE"

Durch das Anwählen des Ordnersymbols eines Geodatendienstes in der Baumstruktur der Kartenebenen wird ein Funktionsmenü mit folgenden Einstellungsmöglichkeiten geöffnet:

"rauf" / "runter": Verschieben des Geodatendienstes in der Kartenebenenhierarchie, womit die Darstellungsreihenfolge einzelner Kartenebenen beeinflusst wird

"entfernen": löscht den Geodatendienst aus dem Ebenenbaum

"Transparenz verringern / erhöhen: beeinflusst die Sichtbarkeit des Geodatendienstes

"schließen": beendet das Funktionsmenü

Es ist gegebenenfalls möglich, dass ein Geodatendienst die darunter liegenden Dienste verdeckt. Durch das Ändern der Reihenfolge in der Darstellungshierarchie oder das Verändern der Sichtbarkeit (Opacity) bzw. Transparenz der Geodatendienste ist es eventuell möglich, die Darstellung so zu verändern, dass zuvor verdeckte Geodatendienste sichtbar werden ohne andere Dienste zu überdecken.

 

Hinweis:

Über das Tool "Kartenebenen Einstellungen  im Reiter "EINSTELLUNGEN" können ebenfalls die Reihenfolge und Sichtbarkeit der Geodatendienste verändert werden.

Durch die Anwahl der Schaltfläche öffnet sich folgendes Funktionsmenü:

"rauf" / "runter": verschiebt die einzelne Kartenebene in der Hierarchie

"auf Ebene zoomen: zentriert und vergrößert die Kartenansicht auf die Maximalausdehnung der Kartenebene

"schließen": beendet das Funktionsmenü

 

Beachten Sie, dass einige Kartenebenen erst ab einem bestimmten Maßstab sichtbar sind. Dies erkennen Sie am Farbton der Schrift:

(schwarz) die Kartenebene ist im aktuellen Maßstab sichtbar.

(grau) die Kartenebene ist im aktuellen Maßstab nicht sichtbar.
Sie müssen weiter hinein- oder herauszoomen.

Ist ein Geodatendienst außer Funktion bzw. kann er aufgrund technischer Probleme nicht dargestellt werden, wird dessen Ordnersymbol rot durchgestrichen  .