Gast » Anmelden

Kurzporträt "Runder Tisch GDI Vogelsberg"

Der „Runde Tisch GDI Vogelsberg“ wurde Anfang 2013 durch den Vogelsbergkreis, der dem Kreis angehörigen Kommunen und der Ämter für Bodenmanagement Fulda und Homberg (Efze) initiiert. Das Amt für Bodenmanagement Fulda übernimmt dabei mit dem Vogelsbergkreis eine koordinierende und organisatorische Rolle. Die geschäftsführende Stelle liegt beim Vogelsbergkreis. Fachlich wird die GDI vom RP Gießen unterstützt.

Alle 19 kreisangehörigen Kommunen sowie der Landkreis selbst unterzeichneten am 01.01.2015 eine öffentlich-rechtliche Vereinbarung, welche die bis dahin lose Zusammenarbeit in eine feste Organisationsform überführte. Claus Spandau vom Kompetenzzentrum für Interkommunale Zusammenarbeit überreichte am 22.07.2015 Landrat Manfred Görig einen Zuwendungsbescheid des Landes in Höhe von 100.000 Euro für dieses interkommunale Projekt.

Die Zielsetzung ist der gemeinsame Aufbau einer regionalen Geodateninfrastruktur (GDI) und die Nutzung der sich daraus ergebenden Mehrwerte: Die interkommunale Zusammenarbeit soll gefördert, ein kontinuierlicher Wissensaufbau aller Beteiligten erzielt und die Anforderungen der INSPIRE-Richtlinie sollen gemeinsam bewältigt werden. Die Kommunikation und der Austausch von Geodaten mit allen Beteiligten bis hin zum Bürger soll verbessert werden.

Nachfolgende Ziele wurden bereits erreicht:

  1. Aufbau bzw. Beschaffung einer technischen Infrastruktur (Hardware und Software)
  2. Bereitstellung des ersten Themas „Bauleitplanung“ in Form von Web-Diensten
  3. Erfüllung der Anforderungen aus der INSPIRE-Richtlinie
  4. Schaffung eines gemeinsamen Geoportals als Informationsplattform rund um den Vogelsbergkreis für Bürger, Investoren, Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Politik

Die Zusammenarbeit im Rahmen der IKZ-Förderung läuft noch bis zum Jahr 2020, soll jedoch auch darüber hinaus weitergeführt und die Geodateninfrastruktur mit neuen Themen weiter ausgebaut werden.

Mehr im Geoportal Vogelsberg...