Gast » Anmelden

Runder Tisch GDI beim AfB Homberg (Efze)

Motivation zum Aufbau des Runden Tisches GDI

Seit Ende 2009 gibt es einen Runden Tisch Geodateninfrastruktur (GDI) beim Amt für Bodenmanagement (AfB) Homberg (Efze), der sich intensiv mit den Rahmenbedingungen und dem Aufbau einer regionalen Geodateninfrastruktur beschäftigt. Dabei ging es von Anfang an darum, einen gemeinsamen Wissensaufbau zu betreiben und Ressourcen zur Bereitstellung von Geodatendiensten im Rahmen einer regionalen Geodateninfrastruktur bei den verschiedenen Ebenen der Kommunal- und der Landesverwaltung zu bündeln.

Triebfedern der jeweiligen Aktivitäten und des jeweiligen Engagements waren zum einen die zu erwartenden Mehrwerte, die sich aus dem Aufbau und dem Betrieb einer regionalen Geodateninfrastruktur ergeben, aber zum anderen auch das gemeinsame Vorgehen bei der Umsetzung der Anforderungen aus der INSPIRE-Richtlinie. Inzwischen ist die Arbeit am Runden Tisch GDI soweit gediehen, die konkrete Umsetzung auf den Weg zu bringen, und zwar in Form der Interkommunalen Zusammenarbeit (IKZ), die sich bereits bei anderen Projekten bewährt hat.

Projekt zur Interkommunalen Zusammenarbeit

Im Rahmen eines IKZ-Projektes soll im Amtsbezirk des AfB Homberg (Efze) eine regionale GDI aufgebaut und etabliert werden, die es erlaubt, verteilt vorliegende Geofachdaten einem breiten Nutzerkreis zur Verfügung zu stellen. Der dauerhafte Betrieb soll sichergestellt und die Anforderungen aus der INSPIRE-Richtlinie berücksichtigt werden. Das gemeinsame Vorgehen soll die Aufwendungen der Projektteilnehmer nachhaltig reduzieren und die Zusammenarbeit der beteiligten Stellen durch Kooperationsvereinbarungen zukunftsweisend fördern.

 

Weitere Informationen zu Geofachdaten der regionalen GDI sowie Hintergrundinformationen finden Sie im Downloadbereich unten.

Download:

PDF-DateiRunder Tisch GDI beim AfB Homberg (Efze) (PDF / 127 KB)