Gast » Anmelden

Kommunennetzwerk GDI

Das Kommunennetzwerk GDI (Geodateninfrastruktur) wurde 2013 durch die Ämter für Bodenmanagement Büdingen, Heppenheim und Limburg a. d. Lahn für ihre Amtsbezirke initiiert. Mit dieser Maßnahme wurden die bestehenden Aktivitäten in der Region um eine Vernetzung mit dem Fokus auf die Kommunen erweitert.

Durch die Mitwirkung im Netzwerk erhalten die Kommunen die Chance:

  • die eigenen Arbeitsprozesse mittels GDI-Technologien nachhaltig zu verbessern,
  • ihren gesetzlichen Auftrag resultierend aus der INSPIRE-Richtlinie zu kennen und auf die damit verbundenen Anforderungen vorbereitet zu sein,
  • sich auf kommunaler Ebene im Themenbereich GIS/GDI zu vernetzen und die Region zu stärken,
  • einen regelmäßigen Austausch zwischen den Kommunen zu Themen aus den Bereichen GIS und GDI sicherzustellen,
  • gemeinsam Wissen aufzubauen und praktische Umsetzungen zu realisieren,
  • auf vorhandenes Know-how anderer Verwaltungen zurückzugreifen,
  • über Fördermöglichkeiten informiert zu sein sowie
  • notwendige Erkenntnisse für ihre strategische Ausrichtung im Bereich Geodatenmanagement zu erlangen.

Downloads:

PDF-DateiThemen im Kommunennetzwerk GDI: Auflistung aller identifizierten Themen aus den Kick-off-Workshops (PDF / 343 KB)
PDF-DateiInfo-Papier „Die EU-Richtlinie INSPIRE - Eine Herausforderung für die hessischen Kommunen“ (PDF / 137 KB)

Link:

Dokumente zur Identifizierung von Geodaten der Kommunen, die durch INSPIRE betroffen sind, sowie zu harmonisierten Datenmodellen (mit INSPIRE-Berücksichtigung) stehen auf der Webseite der GDI-Südhessen zur Verfügung:

https://www.gdi-suedhessen.de/fachthemen

Diese Dokumente wurden zum Teil im Kommunennetzwerk GDI initial erarbeitet und werden nun durch die GDI-Südhessen fortgeführt.