Gast » Anmelden

Monitoring und Reporting - Umsetzung 2014

Zeitplan für das Monitoring in Hessen 2014

Das Monitoring bezieht sich auf das Kalenderjahr 2014. Die Ergebnislisten sind der EU von der GDI-DE jährlich am 15. Mai bereitzustellen.

Aufgrund der geplanten Qualitätssicherungsmaßnahmen durch die zentrale Kompetenzstelle für Geoinformation zur Monitoring-Liste, wird das Monitoring für Hessen vorgezogen und gleichzeitig den geodatenhaltenden Stellen mehr Zeit zur Erfüllung der Berichtspflicht eingeräumt.

  • 14.11.2014 Aufruf zum Monitoring (Landesverwaltung und Kommunen)
  • 23.01.2015 Meldungen an die zentrale Kompetenzstelle für Geoinformation
  • 01.04.2015 Meldung der zentralen Kompetenzstelle für Geoinformation an die GDI-DE
  • 15.05.2015 Meldung der GDI-DE an die EU
  • 16.05.2015 Veröffentlichung des deutschen Monitoring-Ergebnisses durch die GDI-DE

Auswertung

Abbildung 1 fasst das Monitoring-Ergebnis in Hessen hinsichtlich der gemeldeten Geodatensätze zusammen und stellt die Anzahl der Meldungen den letztjährigen Monitoring-Ergebnissen gegenüber.  Insgesamt wurden 63 Datensätze gemeldet.

Abb. 1: Anzahl der gemeldeten Datensätze Monitoring 2010 - 2014

Abbildung 1: Anzahl der gemeldeten Datensätze Monitoring 2010 - 2014

 Der Umsetzungsstand der INSPIRE-Vorgaben für die gemeldeten Geodatensätze und -dienste zu den Themen der Anlagen 1 und 2 wird in der Abbildung 2 aufgezeigt.

Abbildung 2: Stand der Umsetzung Anlagen 1 und 2

Abbildung 2: Stand der Umsetzung Anlagen 1 und 2

Die Beschreibung der Geodatensätze und -dienste mit Metadaten (24 von 24) erfüllt die INSPIRE-Anforderungen. Aber lediglich fünf von 24 Geodatensätzen werden über INSPIRE-konforme Darstellungsdienste bereitgestellt (Pflicht zur Bereitstellung seit 9. November 2011). Downloaddienste werden nur von einer geodatenhaltenden Stelle bereitgestellt (Pflicht zur Bereitstellung seit 28. Dezember 2012).

Der Umsetzungsstand für Geodatensätze und -dienste zu den Themen der Anlage 3 wird in Abbildung 3 dargestellt.

Abbildung 3: Stand der Umsetzung Anlage 3

Abbildung 3: Stand der Umsetzung Anlage 3

Für Geodatensätze, die den Themen der Anlage 3 zugeordnet werden, gilt, dass sie seit dem 24. Dezember 2013 mit INSPIRE-konformen Metadaten beschrieben und über INSPIRE-konforme Darstellungs- und Downloaddienste bereitgestellt sein müssen. Keine der geodatenhaltenden Stellen, die INSPIRE-relevante Geodatensätze der Anlage 3 identifiziert hat, ist diesen Anforderungen gerecht geworden.

Link:

Weitere Informationen zum Monitoring & Reporting in Deutschland  finden Sie auf den Webseiten der GDI-DE.